skip to content »

molilu.uszn-podolsk.ru

Error validating the default for column rowguid

] table_name ( [ PERIOD FOR SYSTEM_TIME ( system_start_time_column_name , system_end_time_column_name ) ] ) [ WITH ( Eine berechnete Spalte kann beispielsweise folgende Definition aufweisen: cost AS price*qty.The expression can be a noncomputed column name, constant, function, variable, and any combination of these connected by one or more operators.

error validating the default for column rowguid-22error validating the default for column rowguid-42error validating the default for column rowguid-45error validating the default for column rowguid-13

Test1 AS CREATE TABLE #t(x INT PRIMARY KEY); INSERT INTO #t VALUES (1); SELECT Test1Col = x FROM #t; EXEC Test2; GO CREATE TABLE #t(x INT PRIMARY KEY); INSERT INTO #t VALUES (99); GO EXEC Test1; GO Wenn eine temporäre Tabelle mit einer benannten Einschränkung und innerhalb des Bereichs einer benutzerdefinierten Transaktion erstellt wird, kann jeweils nur ein Benutzer die Anweisung ausführen, mit der die temporäre Tabelle erstellt wird.Wenn Zeilen innerhalb von zwei Stunden häufig geändert werden, können Sie beispielsweise „COMPRESSION_DELAY = 120 Minutes“ festlegen, um sicherzustellen, dass Zeilen vor dem Komprimieren aktualisiert wurden.DELAY gibt bei einer datenträgerbasierten Tabelle die minimale Anzahl von Minuten an, die eine Deltazeilengruppe im Zustand CLOSED in der Delta-Zeilengruppe verbringen muss, bevor SQL Server sie in die komprimierte Zeilengruppe komprimieren kann.Gibt an, welche Aktion für eine Zeile der geänderten Tabelle ausgeführt werden soll, wenn diese Zeile eine referenzielle Beziehung hat und die Zeile, auf die verwiesen wird, in der übergeordneten Tabelle aktualisiert wird.Es wird empfohlen, NOT NULL für die Partitionierungsspalte von partitionierten Tabellen sowie von nicht partitionierten Tabellen anzugeben, die als Quelle oder Ziel für ALTER TABLE... als einzige Indexoption, die für die PRIMARY KEY- oder UNIQUE-Einschränkungen gilt, wird hier aus Gründen der Abwärtskompatibilität weiterhin dokumentiert.CREATE TABLE t1 ( c1 int, INDEX ix_1 NONCLUSTERED (c1)) CREATE TABLE t2( c1 int INDEX ix_1 NONCLUSTERED (c1)) CREATE TABLE t3( c1 int, c2 int INDEX ix_1 NONCLUSTERED) CREATE TABLE t4( c1 int, c2 int, INDEX ix_1 NONCLUSTERED (c1,c2)) FOREIGN KEY-Einschränkungen können nur auf Spalten verweisen, die PRIMARY KEY- oder UNIQUE-Einschränkungen in der Tabelle sind, auf die verwiesen wird; oder auf Spalten, auf die in einer UNIQUE INDEX-Einschränkung in der Tabelle, auf die verwiesen wird, verwiesen wird.

Gibt an, welche Aktion für Zeilen in der erstellten Tabelle ausgeführt werden soll, wenn diese Zeilen eine referenzielle Beziehung aufweisen und die Zeile, auf die verwiesen wird, aus der übergeordneten Tabelle gelöscht wird.

Wenn die Einstellung OFF verwendet wird oder kein FILLFACTOR-Wert angegeben wurde, werden die Zwischenebenenseiten fast bis zu ihrer Kapazitätsgrenze gefüllt, wobei ausreichend Speicherplatz für mindestens eine Zeile mit der maximal für diesen Index möglichen Größe frei bleibt; diese ergibt sich aus der Schlüsselmenge auf den Zwischenseiten.

When OFF or a FILLFACTOR value it not specified, the intermediate level pages are filled to near capacity leaving enough space for at least one row of the maximum size the index can have, considering the set of keys on the intermediate pages.

If a temporary table is created with a named constraint and the temporary table is created within the scope of a user-defined transaction, only one user at a time can execute the statement that creates the temp table.

Wenn zum Beispiel eine gespeicherte Prozedur eine temporäre Tabelle mit einer benannten Primärschlüsseleinschränkung erstellt, kann die gespeicherte Prozedur nicht von mehreren Benutzern gleichzeitig ausgeführt werden.

Für das Ergebnis der meisten Ausdrücke wird die NULL-Zulässigkeit angenommen, und zwar auch dann, wenn nur Spalten vorhanden sind, die keine NULL-Werte zulassen, da mögliche Unter- oder Überläufe ebenfalls zu NULL-Ergebnissen führen.